Ernährungsplan Muskelaufbau

Der Ernährungsplan Muskelaufbau – Die ganz besondere Ernährung

Ernährungsplan MuskelaufbauWer seinen Muskelaufbau vorantreiben möchte, macht zum einen den passenden Sport, muss sich aber auch um den Ernährungsplan Muskelaufbau kümmern, wie man kurz die Ernährung für den Muskelaufbau nennt. Dieser Ernährungsplan Muskelaufbau ist auch gar nicht so schwer, man muss nur einige Punkte beachten. Immerhin ist die Ernährung für den Muskelaufbau enorm wichtig und man darf sich einfach nicht falsch ernähren, wenn man die richtige Figur erhalten möchte. Ernährt man sich falsch, da kann man noch so viel trainieren, aber der Muskelaufbau wird sich nicht vernünftig einstellen.

Nun stellen sich viele Menschen die Frage, worauf es bei dem Ernährungsplan Muskelaufbau überhaupt ankommt.

Die Kalorien spielen natürlich eine sehr wichtige Rolle. Es müssen genügend Kalorien da sein, damit ein Überschuss besteht und die Muskeln auch aufgebaut werden können. Man muss dafür allerdings auch wissen, wie viele Kalorien der eigene Körper am Tage braucht. Immerhin ist der Bedarf von Mensch zu Mensch verschieden und auch etwas abhängig von dem Trainingsziel. Denn während manche Menschen nur soweit Muskeln aufbauen wollen, dass die Haut sich strafft und das Fett abgebaut wird, wollen andere ganz sichtbare Muskeln oder sogar ein wahrer Bodybuilder werden. Der Körper braucht für den Muskelaufbau auf jeden Fall genügend Baustoffe. Man muss einfach wissen, welche Nährstoffe der Körper braucht, dazu gehören für den effektiven Muskelaufbau auf jeden Fall Proteine, Fette und auch Kohlenhydrate. Und auch wenn man den Muskelaufbau fördern möchte, gehören auf jeden Fall Obst, Gemüse, Milchprodukte und auch Nüsse auf den Plan. Hingegen sollte man auf Kuchen, Teilchen, Schokolade, Kekse, Fast Food, zu fettes Essen, Cola, Limonade und auch Alkohol verzichten. So bekommt der Körper genügend Vitamine, Ballaststoffe und auch Mineralien, die nicht nur für das Training wichtig sind, sondern auch für ein gesundes Körpergefühl.

Manche Sportler bauen auch noch die Nahrungsergänzung in ihren Ernährungsplan Muskelaufbau ein. Dies muss aber gar nicht sein, wenn man sich gesund ernährt und das fängt schon mit dem Frühstück an. Am besten greift man morgens zu Haferflocken, diese machen satt und haben alle wichtigen Stoffe, die man braucht. Nüsse hingegen sollte man als Zwischenmahlzeit ansehen, denn sie haben sehr hochwertige Proteine. Daher sind sie auch bei dem Muskelaufbau so wichtig und man darf ruhig eine Handvoll Nüsse als Zwischenmahlzeit essen. Zum Mittag kann man zu Fleisch greifen, dass nicht allzu fettig ist oder aber man entscheidet sich für ein Lachssteak, was sehr eiweißreich ist. Der Protein Shake kann als Zwischenmahlzeit eingesetzt werden und ist auch recht schnell selbst zubereitet. Man braucht nur Eiweißpulver und etwas Obst und schon kann man etwas Gesundes trinken, was genügend Energie spendet. Am Abend sollte es wieder magerer zugehen, wie mit Geflügelfleisch und Salat oder Obst.

Wer Zweifel hat, sich einen eigenen Ernährungsplan Muskelaufbau zu erstellen, der kann auch zu einem Ernährungsberater gehen oder seinen Trainer fragen, wenn er denn ein Fitnessstudio besucht. Der Trainer kann natürlich genaue Tipps geben, was alles auf den Ernährungsplan Muskelaufbau gehört. Denn je nach Muskelaufbaugrad kann sich der Plan auch ändern. Aber eines darf man auf jeden Fall nie vergessen: Man muss immer genügend trinken und das nicht nur beim Training.

No Comments.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>